Shop
Menu

Werbung
nach
Zielgruppen

Sie interessieren sich für eine bestimmte Zielgruppe innerhalb des öffentlichen Dienstes, Ehrenamt oder Kunst und Kultur?
Lassen Sie sich ausführlich durch das Mediacenter beraten.

Bildung

Die berufsbildende Schule Titelbild

Die berufsbildende Schule

Zeitschrift des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen

Mediadaten

Die berufsbildende Schule
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS)
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Die Zeitschrift des BLBS, Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen, informiert über politische und gesellschaftliche Entwicklungen sowie deren Auswirkungen auf die Pädagogik an Berufsschulen bzw. Berufsfachschulen. Unter den Rubriken „BLBS-aktuell“ und „BLBS-Nachrichten“ wird über die Verbandsarbeit des BLBS in der Berufs-/Tarifpolitik berichtet. Außerdem bietet „Die berufsbildende Schule“ ihren Lesern Berichte über Studienmodelle, diverse Schulformen und Lehrkonzepte. Unter „Nachrichten aus den Ländern“ kommen auch länderspezifische Themen und Meldungen nicht zu kurz.

Leserkreis

Die Zeitschrift „Die berufsbildende Schule“ erscheint mit zehn Ausgaben pro Jahr und richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer an gewerblich-technischen, haus- und landwirtschaftlichen sowie sozialpflegerischen Berufsschulen/Berufsfachschulen.

→ Produktseite Die berufsbildende Schule

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
20.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
18.320
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201710.01.201707.12.201614.12.2016
2 / 201702.02.201702.01.201709.01.2017
3 / 201702.03.201731.01.201707.02.2017
4 / 201704.04.201702.03.201709.03.2017
5 / 201704.05.201704.04.201711.04.2017
6 / 201701.06.201702.05.201709.05.2017
7-8 / 201704.07.201701.06.201708.06.2017
9 / 201705.09.201703.08.201710.08.2017
10 / 201705.10.201705.09.201712.09.2017
11-12 / 201707.11.201705.10.201712.10.2017
E[LAA]N Titelbild

E[LAA]N

Magazin für Lehramtsanwärter/-innen. Magazin für Referendare/-innen.

Mediadaten

E[LAA]N
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Junger VBE im Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE)
Landesverband Nordrhein-Westfalen
Westfalendamm 247
44141 Dortmund
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Als Mitgliederzeitschrift der Interessenvertretung Junger VBE (JVBE) im Verband Bildung und Erziehung (VBE) Landesverband NRW e. V. erscheint „E[LAA]N“ in drei Ausgaben pro Jahr. Informationen zur Verbandsarbeit – z. B. Berichte über Personalratswahlen und aus dem JVBE-Landesvorstand – werden im Heft um schulpolitische Themen, Praxishilfen zur Unterrichtsgestaltung, Buchempfehlungen und Seminarangebote ergänzt. Mit der Arbeitsgemeinschaft für Junglehrer/innen im VBE NRW unterstützt die Publikation „E[LAA]N“ angehende Lehrer/innen vor, während und nach dem Referendariat.

Leserkreis

Lehrer/innen in der 2. Ausbildungsphase an Grund-, Haupt- und Förderschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien; Ausbilder/innen in ZfsL und Hochschulen

→ Produktseite E[LAA]N

Erscheinungsweise
3 x
im Jahr

Auflage
9.500
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
landesweit
Nordrhein-
Westfalen

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1/201716.01.201701.12.201605.12.2016
2/2017 24.04.201713.03.201717.03.2017
3/201702.10.201715.08.201718.08.2017
Schule heute Titelbild

Schule heute

Zeitschrift des Verbandes Bildung und Erziehung

Mediadaten

Schule heute
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Westfalendamm 247
44141 Dortmund
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Von dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) Landesverband NRW e. V. herausgegeben, bietet die Mitgliederzeitschrift „Schule heute“ in Rubriken wie „Berufspolitik“, „Nachrichten“ und „Aus dem Landtag“ aktuelle Informationen zum Bildungsgeschehen und zu allen Bereichen der Pädagogik. Zusätzlich wird unter „VBE-Newsletter“ und „VBE-regional“ über die Arbeit des Bundesverbandes VBE und die Verbandspolitik in Nordrhein-Westfalen berichtet.

Tipps zum Lehreralltag findet man in der Rubrik „Schulpraxis“. Mit zehn Ausgaben im Jahr wird „Schule heute“ für Lehrer/innen und Erzieher/innen im Bundesland NRW veröffentlicht. Dabei werden mit der Publikation des VBE NRW Pädagoginnen und Pädagogen aus fast allen Bereichen angesprochen, von Kindergärten, Grundschulen über die Sekundarstufen I und II bis hin zu Lehrerbildungsstätten.

Leserkreis

Lehrer und Lehrerinnen aller Schularten, Hochschulbedienstete, Schulaufsichtsbehörden, Erzieher/-innen, Sozialpädagogen/innen, VBE Mitglieder.

→ Produktseite Schule heute

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
23.967
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
23.794
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
2 / 201710.02.201711.01.201716.01.2017
3 / 201710.03.201708.02.201713.02.2017
4 / 201707.04.201708.03.201713.03.2017
5 / 201712.05.201711.04.201718.04.2017
6 / 201714.06.201715.05.201719.05.2017
7-8 / 201710.07.201708.06.201713.06.2017
9 / 201708.09.201709.08.201714.08.2017
10 / 201713.10.201713.09.201718.09.2017
11 / 201715.11.201716.10.201720.10.2017
12 / 2017–1 / 201818.12.201716.11.201721.11.2017
Thüringer Lehrerkalender Titelbild

Thüringer Lehrerkalender

Kalender in Spiralbindung des Thüringer Lehrerverbandes

Mediadaten

Thüringer Lehrerkalender
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

WD Wirtschaftsdienst beim Thüringer Lehrerverband GmbH
Tschaikowskistraße 22
99096 Erfurt
zur Website

 

Kurzcharakteristik:

Neben Informationen über den Verband, wichtiger Adressen und Ansprechpartner bietet der Thüringer Lehrerkalender vor allem ein übersichtliches Kalendarium mit verschiedenen hilfreichen Übersichten, die eine stringente Planung für das kommende Schuljahr ermöglichen.

Zielgruppe:

Lehrerinnen und Lehrer an Schulen im Bundesland Thüringen.

Erscheinungsweise
jährlich
im März

Auflage
ca. 5.000
Exemplare

Verbreitung
Verkauf
im Buchhandel

ErscheinungsterminAnzeigenschlussDruckunterlagenschluss
März 2018voraussichtlich 12.2017voraussichtlich 01.2018
Thüringer Schule Titelbild

Thüringer Schule

Zeitschrift des Thüringer Lehrerverbandes e.V.

Mediadaten

Thüringer Schule
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

WD Wirtschaftsdienst beim Thüringer Lehrerverband GmbH
Tschaikowskistraße 22
99096 Erfurt
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Der tlv thüringer lehrerverband bietet seinen Mitgliedern mit der Zeitschrift „Thüringer Schule“ aktuelle Informationen zur Verbandsarbeit, zu Entwicklungen der Schulen und relevanten politischen Entscheidungen sowie zu Veranstaltungen und Seminaren. Dabei veröffentlicht der Verband jede Ausgabe der „Thüringer Schule“ unter einem bestimmten Titelthema, welches in mehreren Kategorien wie „Interview“ und „Verbandspolitik“ aufgegriffen wird. Neben „Bildungspolitik“ werden regionale Meldungen in dem Bereich „Kreisverbände“ thematisiert. Die Mitgliederzeitschrift des tlv wird sechsmal im Jahr herausgegeben und richtet sich an Lehrpersonen einschließlich Lehramtsanwärter/innen, Studierende sowie Erzieher/innen an allen Schularten in Thüringen.

Leserkreis

Lehrer und Lehrerinnen aller Schularten, Hochschulbedienstete, Schulaufsichtsbehörden, Erzieher/-innen, Sozialpädagogen/innen, VBE Mitglieder.

→ Produktseite Thüringer Schule

Erscheinungsweise
6 x
im Jahr

Auflage
3.300
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
2.841
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201727.02.201716.01.201723.01.2017
2 / 201727.04.201716.03.201723.03.2017
3 / 201729.06.201718.05.201724.05.2017
4 / 201728.08.201717.07.201724.07.2017
5 / 201727.10.201715.09.201722.09.2017
6 / 201715.12.201703.11.201710.11.2017

Finanzen

BLICKPUNKT DSTG Titelbild

BLICKPUNKT DSTG

Deutsche Steuer-Gewerkschaft Landesverband Nordrhein-Westfalen

Mediadaten

BLICKPUNKT DSTG
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Deutsche Steuer-Gewerkschaft
Landesverband Nordrhein-Westfalen
Elisabethstraße 40
40217 Düsseldorf 
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Die Zeitschrift „BLICKPUNKT DSTG“ in NRW ist das offizielle Organ der deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG) in Nordrhein-Westfalen. In „BLICKPUNKT DSTG“ erhalten die Leser Informationen über aktuelle Gewerkschaftsarbeit, Personalfragen und Gesetzgebung.

Leserkreis

Mitglieder der DSTG NRW (Deutsche Steuer-Gewerkschaft NRW)

Erscheinungsweise
9 x
im Jahr
(3 Doppelausgaben)

Auflage
20.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
NRW
Deutschland

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201701.02.201703.01.201709.01.2017
3 / 201708.03.201706.02.201710.02.2017
4 / 201707.04.201706.03.201710.03.2017
5 / 201710.05.201705.04.201710.04.2017
6 / 201712.06.201705.05.201710.05.2017
7-8 / 201728.07.201722.06.201729.06.2017
9 / 201711.09.201704.08.201710.08.2017
10 / 201710.10.201705.09.201711.09.2017
11-12 / 201709.11.201705.10.201710.10.2017
DPVKOM Magazin Titelbild

DPVKOM Magazin

Mitgliederzeitschrift der Kommunikationsgewerkschaft DPV

Mediadaten

DPVKOM Magazin
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Kommunikationsgewerkschaft DPV (DPVKOM)
Fränkische Straße 3
53229 Bonn
zur Website

Kurzcharakteristik

Das DPVKOM Magazin, eine Teilausgabe des dbb magazin, behandelt Themen aus den Bereichen Post, Telekommunikation und Medien. Insbesondere werden Informationen über technische Weiterentwicklungen, die für die o. g. Bereiche von richtungsweisender Bedeutung sind, aufgegriffen und vorgestellt.

Leserkreis

Die Beschäftigten, Ruheständler und Rentner der Post AG, Telekom AG, Postbank AG, der Regierungsbehörde TP, der Bundesanstalt Post und Telekommunikation.

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
21.500
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
D

bundesweit

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017
VdB Magazin Titelbild

VdB Magazin

Zeitschrift der VdB Bundesbankgewerkschaft e.V. im dbb beamtenbund und tarifunion

Mediadaten

VdB Magazin
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

VdB Bundesbankgewerkschaft
– im dbb beamtenbund und tarifunion – e.V.
Gut Holtau 3
29308 Winsen/Aller
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Das „VdB Magazin“ der VdB Bundesbankgewerkschaft – im dbb beamtenbund und tarifunion – e.V. informiert über aktuelle Berufs-, Tarif- und Verbandspolitik. Das Mitglieder-Magazin für Beamte und Tarifbeschäftigte im Haus der Deutschen Bundesbank bietet seinen Lesern Beiträge zu Gewerkschaftstagen, Personalratswahlen und Seminaren unter den Punkten „Aus der Arbeit des VdB“, „Aus der Arbeit des dbb“ und „Mitgliedsgewerkschaften“. Im Themenbereich „Senioren“ werden auch Artikel zur Hilfestellung bei der Berechnung von Hinterbliebenenversorgungsbezügen veröffentlicht.

Leserkreis

Beschäftigte und ehemalige Beschäftigte der Deutschen Bundesbank

→ Produktseite VdB Magazin

Erscheinungsweise
4 x
im Jahr
quartalsweise

Auflage
7.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
6.454
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201715.03.201713.02.201717.02.2017
2 / 201715.06.201710.05.201715.05.2017
3 / 201715.09.201711.08.201716.08.2017
4 / 201715.12.201710.11.201715.11.2017

Kultur / Freizeit

Die Brieftaube

Die Brieftaube – Zeitschrift für Brieftaubenkunde

Organ des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. Essen

Mediadaten

Die Brieftaube – Zeitschrift für Brieftaubenkunde
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.
Katernberger Straße 115
45327 Essen
zur Website

 

Kurzcharakteristik

„Die Brieftaube“ ist die Mitgliederzeitschrift des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. Bundesweit und über die Ländergrenzen hinaus erreicht „Die Brieftaube“ jede Woche über 50.000 Brieftaubenzüchter und deren Familien. Sie informiert ihre Leser umfassend über den Brieftaubensport sowie die technische und medizinische Weiterentwicklung.

Leserkreis

Brieftaubenzüchter, Taubenzüchter, Geflügelzüchter, Kleintierzüchter, Tierärzte, Kleingärtner und deren Familien.

Erscheinungsweise
wöchentlich
immer
samstags

Auflage
20.014
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
19.649
Exemplare
IVW 2/2016

ErscheinungsterminAnzeigen- und Druckunterlagenschluss
wöchentlich15 Tage
samstagsvor Erscheinen

Kultur am Rhein – Düsseldorfer Volksbühne e.V.

Spielplan

Mediadaten

Kultur am Rhein – Düsseldorfer Volksbühne e.V.
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Düsseldorfer Volksbühne e.V.
Wettinerstraße 13
40547 Düsseldorf
zur Website

Erscheinungsweise
1 x
pro Jahr

Auflage
21.000
Exemplare

Ausgabe
2017/2018
aktuell

Erscheinungstermin08.06.2017Bücherbummel auf der KÖ
Anzeigenschluss31.03.2017
Druckunterlagenschluss18.04.2017

Mandatsträger

Tacheles Titelbild

Tacheles

Zeitschrift der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im dbb beamtenbund und tarifunion

Mediadaten

Tacheles
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

dbb beamtenbund und tarifunion
Bundesleitung
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

TACHELES ist die Zeitschrift der dbb tarifunion, die integraler Bestandteil des dbb beamtenbund und tarifunion ist. Etwa ein Drittel der Mitglieder des dbb sind Angestellte und Arbeiter. Tacheles leistet für diese Gruppe die gewerkschaftliche Informations-Grundversorgung, d.h. es berichtet über Tarifverhandlungen, sozialpolitische Entwicklungen und Rechtsurteile aus dem Arbeitsleben.

Leserkreis

Die Leser von Tacheles sind Angestellte und Arbeiter im öffentlichen Dienst. Tacheles erreicht schwerpunktmäßig Mandatsträger, die inner­gewerkschaftlich und hinsichtlich ihres Arbeitsplatzes eine herausgehobene Funktion innehaben. Insofern sprechen Sie mit einer Werbung in Tacheles überwiegend Meinungsbilder und Multiplikatoren an.

Erscheinungsweise
10x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
32.500
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
bundesweit
Deutschland

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201708.02.201711.01.201718.01.2017
3 / 201713.03.201713.02.201720.02.2017
4 / 201711.04.201714.03.201721.03.2017
5 / 201711.05.201713.04.201720.04.2017
6 / 201712.06.201715.05.201722.05.2017
7-8 / 201725.07.201627.06.201704.07.2017
9 / 201712.09.201715.08.201722.08.2017
10 / 201713.10.201715.09.201722.09.2017
11 / 201714.11.201717.10.201724.10.2017
12 / 201718.12.201720.11.201727.11.2017

In regelmäßigen Abständen wird zu bestimmten Themen auch ein tacheles spezial ausgegeben.

ZfPR Titelbild

ZfPR

Zeitschrift für Personalvertretungsrecht

Mediadaten

ZfPR
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bundesleitung des dbb beamtenbund und tarifunion
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Die „Zeitschrift für Personalvertretungsrecht“ (ZfPR), herausgegeben vom dbb beamtenbund und tarifunion, informiert über das Personalvertretungsrecht, aber auch über Gleichstellung, Schwerbehindertenvertretung, Jugend- und Auszubildendenvertretung. Fachautoren kommentieren unter der Kategorie „Rechtsprechung“ aktuelle Beschlüsse von Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Oberverwaltungsgericht (OVG) oder Verwaltungsgerichtshof (VGH). In einer eigenen Rubrik werden Aufsätze und Berichte der Autoren veröffentlicht. Nützliche Hinweise für die Personalratsarbeit finden sich zudem in einigen Ausgaben unter „Fragen aus der Praxis – Antworten für die Praxis“.

Leserkreis

Personalratsmitglieder, Dienststellenleiter, Gewerkschaften, Richter an Verwaltungsgerichten, Institutionen für öffentliches Recht an Universitäten und Hochschulen.

→ Produktseite ZfPR

→ ZFPR PORTAL

Erscheinungsweise
4 x
im Jahr

Auflage
22.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
17.209
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201706.01.201728.11.201605.12.2016
2 / 201707.04.201727.02.201706.03.2017
3 / 201707.07.201729.05.201702.06.2017
4 / 201706.10.201728.08.201704.09.2017

Pensionäre, Rentner und Ruhestandsbeamte

AiR Titelbild

AiR Aktiv im Ruhestand

Magazin des dbb für Ruhestandsbeamte, Rentner und Hinterbliebene

Mediadaten

AiR Aktiv im Ruhestand
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bundesleitung des dbb beamtenbund und tarifunion
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

AiR Aktiv im Ruhestand, eine Teilausgabe des dbb magazin, wendet sich an Renter und Ruhestandsbeamte. Das Magazin behandelt beamtenpolitische Themen und versorgt seine Leser mit neuesten Informationen wie z.B. Veränderungen im Beamten- und Versorgungsrecht, greift aber auch relevante Themen wie Erbrecht auf. Die hohe Nutzwertigkeit der Informationen garantiert hohe Beachtungswerte.

Leserkreis

Die Leser der Zeitschrift AiR Aktiv im Ruhestand sind 60 Jahre alt und älter. Rund 80 Prozent waren im gehobenen Dienst tätig und beziehen nun entsprechende Pensionen. Da die Kinder meist schon erwachsen sind, leben sie zum Großteil in kleinen Personenhaushalten. In der Zielgruppe der Pensionäre und Rentner liegt das frei verfügbare Einkommen weit über dem Bundesdurchschnitt.

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
16.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
14.498
Exemplare, bundesweit
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017
Seniorenmagazin Titelbild

Seniorenmagazin öffentlicher Dienst Baden-Württemberg

Mediadaten

Seniorenmagazin öffentlicher Dienst Baden-Württemberg
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Seniorenverband öffentlicher Dienst
Baden-Württemberg e. V.
Im Himmelsberg 18
70192 Stuttgart
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Das Seniorenmagazin öffentlicher Dienst Baden-Württemberg wendet sich an Pensionäre und Ruhestandsbeamte. Es werden beamtenpolitische Themen behandelt und neueste Informationen wie z.B. Veränderungen im Beamten- und Versorgungsrecht vermittelt. Die hohe Nutzwertigkeit der Informationen garantiert hohe Beachtungswerte.

Leserkreis

Die Leser sind 60 Jahre und älter. Rund 80 Prozent waren im gehobenen Dienst tätig und beziehen nun entsprechend hohe Pensionen. Sie leben zum Großteil in kleinen Personenhaushalten, denn die Kinder sind erwachsen. Darum liegt das frei verfügbare Einkommen weit über dem Bundesdurchschnitt.

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
20.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
18.674
Exemplare, BW
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017

Sicherheit

BDZ magazin Titelbild

BDZ Magazin

Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft

Mediadaten

BDZ Magazin
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung
BDZ Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft
Friedrichstraße 169
10117 Berlin 
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Das „BDZ magazin“, eine Teilausgabe des dbb magazin, ist die Zeitschrift der BDZ Deutsche Zoll- und Finanzgewerkschaft. Es berichtet über gewerkschaftliche, berufspolitische und soziale Themen, die für die Beschäftigten der Zoll- sowie Finanzverwaltung und des öffentlichen Dienstes von Interesse sind.

Leserkreis:

Zum Leserkreis des BDZ Magazin gehören vor allem Mitglieder des BDZ Bund Deutscher Zollbeamter, der Interessenvertretung der Beschäftigten in der Bundesfinanzverwaltung, insbesondere der Zollverwaltung.

Unser Angebot:

Im Angebot Werbung nach Zielgruppen können Sie dieses Heft zusammen mit anderen berufsspezifischen Publikationen buchen. Lassen Sie sich von unserem Mediacenter eingehend informieren.

Erscheinungsweise
10x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
25.500
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
D
bundesweit

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017
der kriminalist Titelbild

der kriminalist

Fachzeitschrift des Bund Deutscher Kriminalbeamter

Mediadaten

der kriminalist
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V.
Poststraße 4-5
10178 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

„der kriminalist“ hat sich im politischen und medialen Raum parallel zur stetig wachsenden Bedeutung des BDK als Wortführer zum Thema „Innere Sicherheit“ etabliert. In der Fachzeitschrift werden, neben Vernehmungsmethoden, Kriminalitätsbekämpfung und Prävention, auch kriminologische Sachthemen wie Forensik und die wachsende Cyberkriminalität behandelt. Berichtet wird in zehn Ausgaben jährlich u. a. über Methoden zur Ermittlungsarbeit – wie Profiling – sowie über operative Fallanalysen zur Verhinderung und Aufklärung von Tatserien.   

Leserkreis

Die Verbandszeitschrift des Bund Deutscher Kriminalbeamter e. V. ist eine Fachzeitschrift für Kriminalbeamte, Staatsanwälte, Strafrichter und die Politik. Seit über 40 Jahren nutzen Kriminalisten die anspruchsvollen fachlichen Inhalte für ihre tägliche Arbeit.

→ Produktseite der kriminalist

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
17.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
16.391
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201716.01.201713.12.201616.12.2016
3 / 201728.02.201703.02.201708.02.2017
4 / 201730.03.201707.03.201713.03.2017
5 / 201728.04.201705.04.201710.04.2017
6 / 201730.05.201705.05.201710.05.2017
7-8 / 201714.07.201721.06.201726.06.2017
9 / 201730.08.201707.08.201711.08.2017
10 / 201729.09.201706.09.201711.09.2017
11 / 201730.10.201705.10.201710.10.2017
12 / 201729.11.201706.11.201710.11.2017
DJG magazin Titelbild

DJG magazin

Mitgliederzeitschrift des Deutsche Justiz Gewerkschaft e.V.

Mediadaten

DJG magazin
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Deutsche Justiz-Gewerkschaft e.V.
Auf den Kempen 22
41352 Korschenbroich
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Das DJG magazin, eine Teilausgabe des dbb magazin, ist die Mitgliederzeitschrift der Deutschen Justiz-Gewerkschaft. Das Themenspektrum umfasst Beiträge aus der Rechtsprechung, Weiterbildungs- und Veranstaltungstipps sowie Gewerkschaftspolitik.

Leserkreis

Beamte und Angestellte im Justiz-Wesen.

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
13.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
D
bundesweit

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017
Polizeispiegel Titelbild

Polizeispiegel

Mitgliederzeitschrift der Deutschen Polizeigewerkschaft im dbb

Mediadaten

Polizeispiegel
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bundesleitung der
Deutschen Polizeigewerkschaft im dbb (DPolG)
Friedrichstraße 169
10117 Berlin
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Der Polizeispiegel, eine Teilausgabe des dbb magazin, ist die Mitgliederzeitschrift der Deutschen Polizeigewerkschaft. Der Polizeispiegel informiert seine Leser über die aktive Arbeit der Polizei, das Polizeigesetz, das Straf- und Verkehrsrecht sowie Berufs- undTarifpolitik. Zusätzlich werden dem Polizeispiegel für die einzelnen Bundesländer regionale Supplements beigeheftet. Anzeigenbelegungen sind sowohl überregional (Bundesteil) als auch regional (Landesteil) möglich.

Leserkreis

Polizeibeamtinnen und -beamte

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
69.969
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
68.769
Exemplare
IVW 2/2016

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017
THW-Zeitung NRW Titelbild

THW-Zeitung NRW

Zeitschrift der THW-Landeshelfervereinigung Nordrhein-Westfalen e.V.

Mediadaten

THW-Zeitung NRW
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Vorstand der Vereinigung der Helfer und Förderer
des Technischen Hilfswerkin Nordrhein-Westfalen e.V.
Hafenbahnstraße 9 f
45881 Gelsenkirchen
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Die THW-Zeitung NRW ist das Magazin für den größten Landesverband innerhalb des THW. Herausgeber ist die Vereinigung der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks in Nordrhein-Westfalen e. V. (THW-Landesvereinigung NRW e. V.). Der inhaltliche Schwerpunkt besteht aus Artikeln über Aktivitäten der Ortsverbände – gegliedert in die nordrhein-westfälischen Regierungspräsidien (RP) Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster.  Diese werden durch bundesweite THW-Inhalte und fachlich übergreifende Beiträge ergänzt. Ein herausnehmbarer Fachteil mit Beiträgen zu Ausstattung, Ausbildung und Rechtsfragen rundet die Informationen ab. Mit der THW-Zeitung NRW werden nicht nur die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Landesverband erreicht, sondern bundesweit alle THW-Landesverbände und -Landesvereinigungen, die -Landesjugenden und die THW-Schulen, ebenso die THW-Bundesvereinigung, Feuerwehren und Hilfsorganisationen. Es werden jährlich vier Ausgaben veröffentlicht.

Leserkreis

Alle THW-Geschäftsstellen und Ortsverbände, alle Landtagsabgeordnete in NRW, Behörden und kommunale Verwaltungsstellen sowie Firmen aus Industrie, Handel und Gewerbe bundesweit.

→ Produktseite THW-Zeitung NRW

Erscheinungsweise
4 x
im Jahr

Auflage
6.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
landesweit
Nordrhein-
Westfalen

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201715.03.201726.01.201709.02.2017
2 / 201714.06.201727.04.201711.05.2017
3 / 201713.09.201727.07.201710.08.2017
4 / 201706.12.201719.10.201702.11.2017
VAB aktuell Titelbild

VAB aktuell

Information des Verbandes der Arbeitnehmer der Bundeswehr

Mediadaten

VAB aktuell
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Verband der Arbeitnehmer der Bundeswehr e.V. (VAB)
im dbb beamtenbund und tarifunion
Rochusstraße 178
53123 Bonn
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Herausgegeben vom Verband der Arbeitnehmer der Bundeswehr e.V. im dbb beamtenbund und tarifunion – Gewerkschaft der Arbeitnehmer und Auszubildenden (VAB), befasst sich die Zeitschrift „VAB aktuell“ mit allen beruflichen, sozialen und rechtlichen Belangen der Mitglieder und versteht sich als deren kompetenter Interessenvertreter. Sie erscheint sechsmal jährlich und informiert die Angestellten der Bundeswehr über Einkommensrunden, Schwerbehindertenpolitik, Veranstaltungen des VAB, Seminarangebote und vieles mehr.

Leserkreis

Arbeitnehmer im Bereich der Bundeswehr. Der Bereich umfasst technische, medizinische und hauswirtschaftliche Berufe sowie die Verwaltung.

→ Produktseite VAB aktuell

Erscheinungsweise
6 x
im Jahr

Auflage
9.000
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
D
bundesweit

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1 / 201728.02.201727.01.201703.02.2017
2 / 201703.05.201703.04.201710.04.2017
3 / 201727.06.201726.05.201702.06.2017
4 / 201729.08.201728.07.201704.08.2017
5 / 201731.10.201729.09.201706.10.2017
6 / 201721.12.201721.11.201728.11.2017
VBB Magazin Titelbild

vbb magazin

Der Bundeswehrbeamte – Zeitschrift des Verbandes der Beamten der Bundeswehr

Mediadaten

vbb magazin
Mediadaten

Ihr Kontakt
Mediacenter Ratingen
T 02102 740 23-0
F 02102 740 23-99

E-Mail

Herausgeber / Schriftleitung:

Bundesleitung des Verbandes der Beamten der Bundeswehr e.V. (VBB)
Baumschulallee 18 a
53115 Bonn
zur Website

 

Kurzcharakteristik

Das „vbb magazin“, eine Teilausgabe des dbb magazin, ist die Mitgliederzeitschrift des Verbandes der Beamten der Bundeswehr e.V. (VBB). Sie berichtet über gewerkschaftliche, berufspolitische, rechtliche und soziale Themen, die für die zivilen Beschäftigten der Bundeswehr und des öffentlichen Dienstes von Interesse sind. Wesentliche Inhalte sind die Berichterstattung über beamtenpolitische Entwicklungen/Ereignisse, Veranstaltungen des VBB, Seminarangebote und vieles mehr.

Leserkreis

Zum Leserkreis des vbb magazins gehören vor allem die Mitglieder des VBB, der Interessenvertretung der Beamten in der Bundeswehr, aber auch an der Bundeswehr interessierte Personen sowie Mitglieder des Deutschen Bundestages und der Landesparlamente.

Erscheinungsweise
10 x
im Jahr
(2 Doppelausgaben)

Auflage
22.500
Exemplare
pro Ausgabe

Verbreitung
D
bundesweit

AusgabeErscheinungs-
termin
Anzeigen-
schluss
Druckunterlagen-
schluss
1-2 / 201727.01.201709.12.201616.12.2016
3 / 201703.03.201724.01.201703.02.2017
4 / 201704.04.201721.02.201703.03.2017
5 / 201705.05.201724.03.201703.04.2017
6 / 201707.06.201721.04.201703.05.2017
7-8 / 201725.07.201709.06.201721.06.2017
9 / 201706.09.201724.07.201703.08.2017
10 / 201705.10.201724.08.201704.09.2017
11 / 201706.11.201722.09.201702.10.2017
12 / 201705.12.201723.10.201703.11.2017